Freundesbrief 2017 - Erzgebirgisches Hilfswerk Deutschland e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aktuell > Freundesbriefe
An die Freunde des Erzgebirgischen Hilfswerk Deutschland e.V.
Dezember 2017
 
Das Leben schließt nie eine Tür, ohne eine andere zu öffnen“ (aus Irland)
 
Liebe Freunde, Helfer und Mitglieder unseres Vereines!
 
Mit den folgenden Zeilen wollen wir uns herzlichst für die Unterstützung im abgelaufenen Jahr bei Ihnen bedanken und gleichzeitig über unsere Arbeit berichten.
Der Weiterbau des Waisenhauses in Oneaga/Rumänien hat uns sehr viel abverlangt. Einige Einrichtungen und Projekte sind deshalb etwas zu kurz gekommen. Leider kam auch die erhoffte finanzielle Hilfe vom Bundesamt für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklungshilfe nicht.
 
Im Leitspruch dieses Briefes wird von einer schließenden und einer öffnenden Tür gesprochen. Die öffnenden Türen kamen wie so oft von Privatpersonen. Hier noch einmal ein großes  DANKE an alle Spender.
Auf der Baustelle – Waisenhaus Oneaga – ist das Dach endlich geschafft. Große Schwierigkeiten mussten vor Ort gemeistert werden. Der letzte Aufenthalt zur Fertigstellung der Dachkonstruktion dauerte zehn Wochen, das geht nur mit Senioren.
Parallel erfolgten Putz- und Elektroarbeiten.
Während des langen Aufenthaltes haben wir es geschafft, den Metropoliten der orthodoxen Kirche zu einem Besuch auf der Baustelle zu bewegen – nicht alltäglich. Viele Gespräche mit Personen aus Politik und Kirche vor Ort hatten und haben positiven Einfluss auf den weiteren Verlauf der Arbeiten, so dass wir im Jahr 2018 an diesem Objekt kürzer treten können und  nur  bei Bedarf  noch Unterstützung geben werden.
Somit können wir auch wieder Hilfe für das „kleine Waisenhaus“ in Botosani mit 10 Kindern ermöglichen. Seit dem 01.11.2017 finanzieren wir eine zweite Arbeitskraft in diesem Haus, welches ohne diese Aufstockung des Personals sonst geschlossen worden wäre. Dies bedeutet 400 Euro pro Monat Zusatzkosten für unseren Verein.
Den Kindern des Waisenhauses haben wir im Herbst eine Ausfahrt in die Karpaten ermöglicht. Während der zwei Tage haben sich auch für uns mehrere Türen geöffnet – Freude, Dankbarkeit, glückliche Stunden mit den Kindern.
Wer detaillierte Informationen möchte kann uns auch anrufen oder per Internet kontaktieren. Wir geben gerne Auskunft.
 
Am 28.  Januar 2018 um 17 Uhr findet ein weiteres Benefizkonzert in der Sankt-Georgen-Kirche in Schwarzenberg statt. Anfänglich sollte es ein Konzert sein, nun  zum vierten Mal  können wir schon von einem Traditionskonzert sprechen. Es wird von der Bläservereinigung Mildenau der Ev.-meth. Kirche mit Gastmusikern unter der Leitung von Tobias Vogel gestaltet, bei allen möchten wir uns bereits jetzt bedanken.
Unser Dank gilt auch der Kirchgemeinde von Sankt-Georgen, die uns für dieses Konzert wieder die Kirche und die anderen Räumlichkeiten zur Verfügung stellen.
 
Wir wünschen Ihnen eine schöne Adventszeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest und  ein neues Jahr in Gesundheit und  Frieden verbunden mit der Bitte, die Menschen nicht zu vergessen, die unsere Hilfe brauchen.
 
Eberhard Dürigen
Vorsitzender des EHD
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
28.01.2019
Suchen
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü