Waisenhaus Oneaga - Erzgebirgisches Hilfswerk Deutschland e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Berichte
Waisenhaus "Fundatio Nektarios" in Oneaga / Rumänien
 
Das Waisenhaus wird in der Gemeinde Oneaga im Bezirk Botosani von einem rumänischen Verein mit Hilfe des erzgebirgischen Hilfswerks Deutschland e.V. errichtet. Nach Fertigstellung sollen 80 Kinder und Jugendliche ein Zuhause finden. Es sollen Kinder zwischen ein und 18 Jahren aufgenommen werden. Die Kinder bis zum Schuleintritt werden im Haus sozial und pädagogisch betreut. Der Schulbesuch von der ersten bis zur zehnten Klasse wird im Dorf abgesichert. Die Ausbildung im land- und forstwirtschaftlichem Bereich wird durch eigene Lehrkräfte auf folgen. Dorfbewohner haben bereits große landwirtschaftliche und Waldflächen gespendet. Das Grundstück für die Bebauung wurde von der orthodoxen Kirche zur Verfügung gestellt.
Das Gebäude wird in Stahlbeton-Skelettbauweiße errichtet. Dabei kommt ein Spezial-Fundament zur Ausführung. Die Ausmauerung erfolgt mit Porenbeton. Das Kellergeschoss ist komplett in Stahlbeton errichtet. Das Gebäude hat eine Grundfläche von ca. 30 mal 16 m. Neben dem Kellergeschoss und dem Erdgeschoss sind noch zwei Obergeschosse geplant. Das Dachgeschoss ist für eine spätere Erweiterung angedacht.
 
28.01.2019
Suchen
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü